Der kostbare Schatz des Ayurveda

Der kostbare Schatz des Ayurveda beschenkt uns mit dem Wissen über die ganzheitliche Qualität ayurvedischer Gewürze und Kräuter, die seit Jahrtausenden von den Menschen genutzt werden.
Brahmi gilt als – d a s – Kraut für EINEN GESUNDEN GEIST
In Indien wird es verehrt und gilt als heilig.
Warum ist Brahmi in der Ayurveda-Hausapotheke so beliebt?
Es wird als Nerventonikum zur Steigerung der Aufnahme und Konzentration sowie zum Ausgleich der Gemütslage eingesetzt. Anwendungsmöglichkeiten bieten sich in jedem Alter:
Von überaktiven Kindern über Studenten in Prüfungszeiten, Frauen mit Gemütsschwankungen in den Wechseljahren bis zur Demenzprophylaxe bei älteren Menschen.
Sein Geschmack ist bitter, herb, von der Thermik her erhitzend und Vata und Kapha reduzierend. Erhältlich ist Brahmi als Pulver (Churna) , in Kapseln oder als Kräuterwein (Saraswatarishta )
Anwendung: Rühren Sie einen Teelöffel Brahmi Churna täglich in ein Glas heißes , nicht kochendes!, Wasser oder auch Milch ein und fügen Sie einen 1 / Teelöffel Ghee hinzu. Alternativ können Sie auch 40ml des Kräuterweins Sarawatarishta zur Entspannung am Abend genießen.
Zitiert aus Ayurveda Journal 41

Das Brahmi Churna – also das Gewürzpulver- ist in BIO -Qualität von CLASSIC-AYURVEDA erhältlich und sieht zum Beispiel so aus:

aus dem  Schatz des Ayurveda

Brahmi Churna von CLASSIC AYURVEDA

Hier gibt es BIO-Brahmi von CLASSIC AYURVEDA günstig zu kaufen:
http://www.ayurveda-lebensfreude-shop.de/Bio-Brahmi-Churna-80gGewuerzpulver
oder auch auf eBay:
http://goo.gl/76UZ5e

Brahmi, (Bacopa monnieri ) eine kleine kriechende mehrjährige Pflanze, auch als Fettblatt bekannt, die eher die Gestalt einer Sukkulente hat, erobert Europa.
Brahmi gibt es auch als Pflanze zwischenzeitlich im Internet zu kaufen. Ein paar getrocknete Blätter, als Gewürz, oder auch roh, in den Salat mit hinein gegeben, (aber Vorsicht nicht zuviele, da die Blätter bitter schmecken) oder ein Tee aus den Sprossteilen aufgegossen , ist eine gute Alternative, für Menschen die mit der Einnahme des Pulvers Schwierigkeiten haben.
Die Bezeichnung „Wunderkraut “ ist etwas irreführend und sollte natürlich nicht wortwörtlich genommen werden. „Wunder“ vollbringen letztendlich nur wir selbst, indem wir mit einer ausgeglichenen gesunden Ernährung unserem Körper helfen sich fit zu halten.
Falls Sie Interesse haben Brahmi aus Samen zu kultivieren, müßen Sie im Frühjahr mit der Aussaat beginnen. Ideal dazu ist ein kleines Zimmergewächshaus.
Da die Pflanze nicht winterhart ist, sollten Sie eine Aussaat im Freien vermeiden. Brahmi kommt ursprünglich aus Südostasien, wächst dort hauptsächlich in sumpfigen Gebieten, und bevorzugt warme Temperaturen . Im Hochsommer kann sie deshalb in Kübeln gerne in den Garten gestellt werden, jedoch sollten Sie auf eine kontinuierliche Wasserzufuhr sorgen.
Und wieso soll ausgerechnet Brahmi zum Beispiel bei der Demenzpropylaxe hilfreich sein ?
Zu seinen Inhaltstoffen zählen die Vitamine A, B, E und K. Weiterhin liefert es hohe Mengen an Mineralien wie Zink, Mangan, Kupfer Magnesium, Natrium und Kalium. Es wurde von Forschern festgestellt das dass Brahmi mehrere Glykoside enthält die heilende Eigenschaften haben. Dazu gehören unter anderem Saponine, im Brahmi als Bakoside A und B bekannt. Diese besitzen eine hämolytische Aktivität und verbessern die Übertragung von Impulsen zwischen den Nervenzellen im Gehirn. Das Saponin Hersaponin hat eine herzstärkende und beruhigende Wirkung.

http://www.nature.com/npp/journal/v27/n2/full/1395862a.html
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21129470
Brahmi und Ayurveda: Ist gegen Demenz doch ein Kraut …
https://krisenbegleiter.wordpress.com/…/brahmi-und-ayurveda-ist-gegen-…

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...